Erhöhter Stress in Hamburg:

Gegen
Bluthochdruck
hilft A 21!

Staugefahr in Hamburg:

Gegen
akute Verstopfung
hilft A 21!

Unfallgefahr auf der B404:

Ein sicheres 
Pflaster: A 21!

Über uns
Die Pro-A21-Initiative

Die Pro-A21-Initiative ist ein Zusammenschluss der Handelskammer Hamburg und der Industrie- und Handelskammern Braunschweig, Hamburg, Lübeck, Lüneburg-Wolfsburg sowie des Nordland-Autobahn-Vereins e. V. und des ADAC Hansa e. V. Die Initiative tritt für den Ausbau der A 21 – als Ostumfahrung Hamburgs – zwischen der A 1 (Anschlussstelle Bargteheide) und der A 39 (bei Winsen) sowie einer Fortführung bis zur A 7 zu einem späteren Zeitpunkt ein.

Derzeit setzt sich die Initiative insbesondere für die Aufnahme der A 21 in den „Vordringlichen Bedarf“ bei der Überarbeitung des Bundesverkehrswegeplanes sowie für die sofortige Aufnahme vorbereitender Planungsarbeiten für die A 21, einschließlich der Fortführung zur A 7, ein.